Raumfahrt 1 “Einmal Mars hin und zurück 1 Das NASA Marsgesicht”
Bowie und Ronson, zwei Marsianer in typischer Aktion
link Zum Erklärbär Wikipedia
Heim ins Reich Aktuell!
Als im Jahre 1976 die NASA obige Fotografie aus der Marsregion “Cydonia Mensae” veröffentlichte, wollten sie bloß ein Kuriosum zeigen. Ein “was es nicht alles gibt”, ein “talking about” zum Tratsch während des Kuchens zum Kaffee, ein “komm wir lachen einmal kurz und gehen dann zur Tagesordnung über.” Der Schuß ging ordentlich nach hinten los, denn der “Däniken”- Strom an Aufklärung und Interpretation bekam dadurch erst wieder Nahrung! Ja schwoll dermaßen an, daß heute ohnehin nur mehr die Retusche das Original ersetzt und die “Erklärbären” Hochsaison feiern. Deshalb verwundert es auch nicht, wenn wir auf Lügipedia (Wikipedia) zu lesen bekommen, daß dieses Gesicht bloß durch “Rechenfehler” oder “dem Zusammenspiel von Licht und Schatten” zustande kam. “Brumm, brumm!” Hörst du ihn? Das ist der besagte Erklärbär.
Wir wollen mit dem Titel “Jean Genie” beginnen.
Und beinahe selbstverständlich darf die Anspielung auf ein Alien in Minute 0:42 auch nicht fehlen. (Sieh dir nur den grausigen Mund an!)
Hier ist der David vor`m Mars in 0:52, oder dürfen wir sagen alias Jean, das Genie Monroe?
Jean Genie
Solche Szenen haben dem David Bowie das Prädikat “androgyn” eingebracht. Das Vogue Cover- Girl Kate Moss doubeld den David im Jahr 2011 sogar. Wir erfahren gleich was es mit dieser Vorgender- Ideologie auf sich hat, müssen dabei aber einen Ausflug in ein Gruselkabinett der anderen Art auf uns nehmen. Kommen sie mit?
Wir beginnen die Rundreise mit einer schwarz- weiß Fotografie der Formation “Pussycat” aus den 70er Jahren. Genauer mit der Sängerin Betty Dragstra, geb. Kowalcyk in der Mitte. Die ist dermaßen häßlich, daß sie schon gar kein Mensch mehr sein kann. Schauen Sie...
Als Antwort für die unvorteilhaft in Szene gesetzte “Betty”
Haben wie hier ein “David Bowie” Fan- T-Shirt?
“Kurzgeschoren, Spinnenbein, so kam sie daher!”
Ob das Zufall ist? Genau in diesem Moment meiner Ausführungen erreicht uns die Botschaft des Ablebens unseres Stars vom Mars!
link Pussycat auf Wikipedia
Betty Dragstra, Prädikat: “Die hässlichste Sängerin nach Liza Minelli.
Das ist die “brünette Fee”, aus der TV- Serie “Die 2” (1970- 1972) die sie hier vorfinden,...
In der ersten Strofe finden sie die Zeilen...
...und...
Die “Jean Genie” in Minute 0:23,...
Das ist eine Anspielung auf den 2. Vornamen von Marylin Monroe, nämlich Norma Jeane. Die Monroe selbst kommt gecovert auch im Videoclip von “Jean Genie” vor.
...und das ist unsere Betty, die durchaus ein künstlicher Mensch sein kann, ein sogenannter “Dummy”, denn auf den Videos braucht dieser künstliche Mensch nur leicht im Takt sich zu bewegen und den Mund auf und zu machen. Das Ganze ist ja Playback.
Im nächsten Teil erfahren wir mehr über das Marsmädchen Davida Bowie.
In Minute 2:50 singt der nackte David mit dem angezogenen Mick im Duett.
Dabei können diese Marsbewohner richtig gut singen, haben diese Songs auch irdisch aufgenommen und ihr habt alle fanmäßig dazu geträllert und geshakt! Die Lieder dieser Marsbewohner haben klingende Titel wie: “Live on Mars?”, “Starman”  oder “Space Oddity”. In der Übersetzung “Leben am Mars?”, “Sternenmensch” und “Raum- Odyssee”. Der eine Marsmensch nennt sich “David Bowie”, der andere “Mick Ronson”, David Bowie ist der Sänger, Mick Ronson der Gittarist.
Was die Marsmenschen damit genau andeuten wollen, wissen wir noch nicht. Blond ist sie jedenfalls, diese  “Jean Genie”, in der Übersetzung: “geniale Jean” und sie wohnt in einem Hotel namens Mars.
...und nochmals in 0:54.
Oh !
Ich sage: “Vielen Dank!” nach oben. Nun können Sie sich selbst einen Reim zur interstellaren Desinformationspolitik machen!
Weiter geht es mit der hässlichen Betty aus der Formation “Pussycat”. Dem ersten Video auf Youtube zum Lied “Mississippi” aus dem Jahre 1967 entnehme ich ein Standbild in Minute 2:24.
Skurril, finden Sie nicht?
Auf dem 2. Beispielvideo zum Lied “Mississippi” aus dem Jahr 1975 sehen wir die hässliche Betty besser und da darf im Hintergrund wieder so eine seltsame Gesichtsfigur nicht fehlen.
link zum Video
link zum Video
1.
2.
Die Betty...
...und diese Gesichtsfigur.
Standbild in Minute 2:02.
Antwort 1:
3.
Betty ist ein künstlicher Mensch, wie wir ihn schon von der Serie “Die Zwei” kennen. Sie wissen noch?
2.
1.
3.
11.
Über Geschmack läßt sich streiten und ob jemand diese Betty attraktiv findet oder nicht sollte uns egal sein; als Jugendliche sagten wir uns: “In der Nacht sind alle Katzen grau!” Nicht egal sein aber sollte uns die Tatsache, daß diese Betty einfach unvorteilhaft präsentiert wird. Ja, daß im 3. Videoclip- Beispiel  die Macher der Formation “Pussycat” in dieser Hinsicht noch eines draufzusetzen wissen. Warum bloß? Das dritte Beispiel ist der Song “Mississippi” nocheinmal aufgenommen im Jahr 1976.
Diesen Text können sie wenn sie wollen zur Udo- Jürgens Melodie singen: “17 Jahr blondes Haar, so stand sie vor mir!”
3.
link zum Udo Jürgens Lied
Halloween?
link zum Video
6.
link
link
link
link zum Text
Standbild in Minute 1:36.
Standbild in Minute 2:10
1 1