Politik 1 “Des Propheten erster Streich: Die UFO- Erleuchtung des Faymann und der Merkel”
“Gusch” ist die Abkürzung für “Goschn”. Die Goschn ist der Mund. “Halt deinen Mund”: “Gusch!”
Original von Wilhelm Busch 1865 im Negativ
Heim ins Reich
Max und Moritz, das wäre natürlich eine Möglichkeit, wir könnten unerlaubte Dinge anstellen! Aber welche? Als ich während meiner Schulzeit in diesem Wiener Internat war, lautete ein Spruch unter den Jugendlichen: “Gemma in Proda Tschuschen schlägern?” Das gehört übersetzt, denn es ist schlimmster Wiener Dialekt, wenn sie sich auch darin versuchen wollen, so müssen sie die Vokale ordentlich ziehen, sie wissen schon: ”Geeemma Inbroooda Tschuschn schleeegan?” Es heißt: “Wollen wir wir in den Prater gehen, um wieder Jugoslawen zu verprügeln?”   
Mir ist fad. Was soll ich anstellen, damit mir nicht mehr langweilig ist? Geht es ihnen auch so, sie haben alles erreicht, was sie sich vorgenommen haben: beherrschen Telepathie, sind mit den Göttern per Du, speisen Nektar und Ambrosia? Und dann ist ihnen fad.
Ich war ein schmächtiges Bürschchen, habe Hermann Hesse und Heinrich Böll in meiner Freizeit gelesen, auf so eine Idee wäre ich nicht gekommen. Der Andreas, ein Internatskollege, dem haben sie auf dem Nachhauseweg im Jahre 1975 einfach so in die “Goschn ghaut”. Das wiederum heiß: “Die Fresse poliert!” Ohne Vorankündigung, ohne Vorwarnung, er ging des Nachts heim und plötzlich schlug ihm ein entgegenkommender Passant so mir nichts dir nichts ins Gesicht und ging einfach weiter. Der Andreas war kein Tschusch, sah auch nicht wie ein Tschusch aus, aber das war dem frustierten Wiener Jugendlichen, der dem Andreas eine mitgegeben hat, offnbar egal.
Ich weiß auch nicht warum, ich will über Politik schreiben und mir fallen nur Worte wie “Gusch” und “In die Fresse hauen” ein. Kann mir jemand ganz schnell Sigmund Freud erklären? Und dann muß ich auch noch an Faymann und Merkel denken.
Ich überlege. Wie stelle ich es an, dem Faymann, also dem amtierenden österreichischen Kanzler der BRÖ und Merkel, der amtierenden deutschen Kanzlerin der BRD zu ärgern: ein Bein stellen, ins Aug piksen, auf den Reifen ihres Dienstwagens pinkeln. Politisch gesehen natürlich, doch nicht in echt. Ich bin doch jetzt Kanzler des Reiches und die beiden spucken mir auch ordentlich in die Suppe!
Der ganz rechte ist gut, so machen wir es, machen sie mit bei Deutscher UFO- Zauberei?
Angela Merkel in ihrem Element, boshaft diese Frau!
Deserunt dolor esse ea velit consectetur velit cupidatat in ut ut dolor laboris dolor. Eu qui velit 
Damit pikse ich dem Putin ins Aug`!
Deserunt dolor esse ea velit consectetur velit cupidatat in ut ut dolor laboris dolor. Eu qui velit
Dieser Junge sieht aus wie ein Klaus Kinski- Verschnitt. Ist es aber nicht, der Film aus dem Jahre 1960...
...hieß mit dem deutschen Titel “Das Dorf der Verdammten”,...
...und ist ein englischer Film unter der Regie von Wolf Rilla mit dem viel passenderen Originaltitel “The Midwich Cuckoos”. Kuckucke deshalb weil diese blonden Kinder von UFO`s gelegte Eier in menschliche Gebärmütter sind, wenn man so will.
Unsere deutschen Raumschwestern
Hier geht es zum Inhalt des Vorlagenromans “Kuckuckskinder” auf Wikipedia. Das Ende der Blonden: zum Schluß werden die Kinder in die Luft gesprengt! Wir meinen: typisch christlich- jüdische Verwünschungs- Einfallslosigkeits- Ideologie.
No, Werner Faymann ist da nicht viel besser.
Dmitri Anatoljewitsch Medwedew wiehert fröhlich auf russisch los.
Na, vielleicht ist der Internatskollege Andreas dem Kinski in Wien über den Weg gelaufen.
Aber darum geht es nicht. Es geht vielmehr darum, wie wir den Faymann und die Merkel verzaubern, sodaß sie anstatt politisch korrekter vom- Blatt- Leserei endlich kreativ werden und in eine “Jetzt sag ich ´mal allen die Wahrheit”- Deutsche UFO Erleuchtung verfallen. Hm, schwer! Aber so könnte es gehen:
Ob Merkel und Faymann als Politiker unsere sehnlichsten Wünsche überhaupt zur Kenntnis nehmen können wissen wir nicht, aber probieren können wir es ja einmal.
Eine Szene aus dem Film “Das Dorf der Verdammten” Regie: Wolf Rilla, 1960
Ein UFO durchbricht den dunklen Himmel,...
...dann schalten wir alle auf blond,...
...bis sich Faymann und Merkel dabei den Hals verdrehn.
Aus “Max und Moritz”, 4. Streich
So oder so sind Merkel und Faymann UFO- tauglich, endlich. Und so werden sie mir auch meinen Zauberwusch erfüllen! Einen Wunsch, der seit 1894 überfällig ist.
Das Reich auf Basis der deutschen Mundarten zu erstellen. Das sei mein erster Streich als Erster Kanzler und Zauberer des Reiches.
Höhö, Putin - Augenpiks, höhö!
Deserunt dolor esse ea velit consectetur velit cupidatat in ut ut dolor laboris dolor. Eu qui velit
Uh!
Armer Wladimir Wladimirowitsch Putin.
Deserunt dolor esse ea velit consectetur velit cupidatat in ut ut dolor laboris dolor. Eu qui velit 
Chji, chjiiii Angelischka, pikselischka!
Brockhaus 1894, Karte der deutschen Mundarten
Wir fassen zusammen: Jeder kann sich an diesem telepathischem Streich beteiligen, einfach so wie bei facebook ein “gefällt mir” nach oben weitergeben!
Der “außerirdische” Kinski in “Cobra Verde”
Das Vorwort zu “Maxi und Moritz” von Wilhelm Busch im Original aus dem Jahre 1865
1 1